Aktuell 2014

07Dez 2014

Am 7. Januar 2015 gibt es die Kieler Tafel 20 Jahre. Ein Grund zum Jubeln ist das nicht. Scheint doch die Arbeit der Tafeln heute nötiger denn je. Und ein Ende der Notwendigkeit ist nicht abzusehen. Allerdings hat man sich vor 20 Jahren wohl kaum vorstellen können, welche Ausmaße diese Bürgerinitiative einmal annehmen würde, annehmen müsste. Immer mehr Menschen hoffen, durch uns ein nahrhaftes Zubrot zu ihren staatlichen Leistungen, zu ihrer Rente zu bekommen. In letzter Zeit vergeht kein Tag ohne Neuanmeldungen. Ohnehin ist es nicht unser Anspruch, unsere Kunden komplett zu ernähren, aber nun muss der Waren-Kuchen in kleinere Portionen geteilt werden. Noch nehmen wir die Herausforderung an. Continue reading

07Dez 2014

Ein Artikel in den Kieler Nachrichten im Oktober 1994 war der Auslöser. Martina Reiber von der Heilsarmee beklagte darin die mangelhafte Versorgung von Bedürftigen in Kiel. Die Heilsarmee, die zu dieser Zeit bereits Lebensmittel einsammelte und verteilte, suchte Unterstützung. Martina Reiber berichtete von dem Modell der Tafeln – damals gab es bereits die Berliner und die Hamburger Tafel – und sah darin auch für Kiel eine Möglichkeit. Ich war damals 37 Jahre, Servicetechniker bei der Deutschen Telekom, und zuvor bereits in sozialen Projekten im Sudan und in Nicaragua tätig gewesen. Continue reading

06Dez 2014
direkte Fahrt zu den Obdachlosen

7. Januar 1995: Gründung des Kieler Tafel e.V. Gründermütter und -väter sind Bernhard Köhler, Folke Czeppan (heute Folke Petersen), Manfred Blümel, Meenhard Smit, Sonja Mejia de Peters, Heike Lüders-Köhler, Michaela Bollmann, Uta Mannigel, Christel Schilling, Klaus Iser. Im März 95 hat der Verein bereits 25 Mitglieder und acht Lebensmittelspender. Continue reading

06Dez 2014

Vorstandsarbeit anrüchig

Dezember 6, 2014

Ein Problem, mit dem sich die junge Kieler Tafel im Mai 95 befasste: es ging um die Kosten für die Leerung der Miettoiletten bei der „Platte“ am Arbeitsamt. Neun Obdachlose hatten sich dort niedergelassen. Erst finanzierte ein Verein die regelmäßige Leerung, als er sich auflöste, stank es zum Himmel. Continue reading

06Dez 2014

Es geht weiter!

Dezember 6, 2014

Es liegt in der Natur der Sache, dass wir Ehrenamtliche bei der Tafel meist schon unser „erstes Leben“ hinter uns haben. Wer sich im Ruhestand fit und tatkräftig fühlt, bietet die idealen Voraussetzungen, bei einer Tafel mitzuhelfen. Continue reading

06Dez 2014

Junge Tafel.

Dezember 6, 2014
Junge Tafelhelfer auf dem „Familienfoto“

Ich bin seit 2 1/2 Jahren bei der Tafel, doch von einer „Jungen Tafel“ hatte ich noch nichts gehört. Das lag daran, dass es zwar bereits viele jugendliche Helfer bei den Tafeln gibt, diese aber (noch) nicht wirklich im Verband organisiert sind. Das könnte sich allerdings bald ändern. Vor ein paar Monaten wurde ein Wettbewerb vom Bundesverband ins Leben gerufen, bei dem jugendliche- und junge Mitarbeiter der Tafeln sich und ihr Engagement auf einer Internetseite vorstellen konnten. Continue reading

06Dez 2014

Aus fast allen Bereichen unseres Tafel-Betriebs hat es schon kleine Reportagen gegeben: aus Depot, Ausgabestellen und Fahrdienst. Und wo bleibt das Büro? dachten jetzt gleich drei ehrenamtliche  Mitarbeiter, setzten sich hin und lieferten einen Text. Und so ist der folgende Report ein Extrakt aus den Berichten von Margot Thode, Bernd Hupka und Michael Dunkel. Continue reading

06Dez 2014

Kohltage und Erntedank

Dezember 6, 2014

Der 6. Oktober war wieder mal so ein Tag, den weder unsere Fahrer noch die Depot-Helfer so schnell vergessen werden: Die Erntedankgaben und die Reste der Dithmarscher Kohltage rollten am gleichen Tage an. Was unsere Fahrer – alle Jahre wieder – von den Kirchengemeinden abholen, ist ausnahmslos „zum Reinbeißen“ appetitlich. Obst und Gemüse, Kekse und Naschis, Honig und Marmelade. Die Kohlköpfe, die Steckrüben, die Sellerieknollen und Wurzeln, die von Karstadt geholt werden, sind rustikaler, aber vor allem – VIIIEL! Continue reading

06Dez 2014
TafelAktiv Ausgabe 2014-04 die REWE Aktion

Sie startet in jedem Jahr kurz vor unserer eigenen Sammelaktion im CITTI-Park – die bundesweite REWE-Aktion. Während zwei Wochen im November verkaufen fast alle REWE-Märkte Lebensmitteltüten zum Preis von fünf Euro. Inhalt: Nudeln, Öl und Mehl, Pfefferminztee und Saft, Pilze und Tomaten in Dosen, Jodsalz und Backpulver. Aber der Kunde kauft die Tüte nicht für sich selber: Continue reading

05Dez 2014

Im Oktober…

Dezember 5, 2014
Frühstücks Plakat Kellogs

durften wir in Lübeck drei Paletten Cornflakes abholen. Nein, keine beschädigtenPackungen. Nein, keine mit längst abgelaufenem MHD. Continue reading