Unsere jungen Helfer bringen Frische und Esprit in die Tafel-Arbeit. Dass sie bei uns mitmachen, kann man nicht hoch genug einschätzen, denn so richtig Zeit für ehrenamtliche Arbeit haben normalerweise nur wir Alte, die wir unser „erstes Leben“ schon hinter uns haben. Ihren Einsatz würdigt jetzt der Bundesverband Deutsche Tafel, Dachverband der Tafeln in Deutschland. Mit der Aktion „Ich helf mit – und du?“ bietet er jungen Tafel-Helferinnen und -Helfern eine Plattform, sich und ihr Engagement öffentlich vorzustellen, Gleichgesinnte kennenzulernen und auch andere Jugendliche dafür zu begeistern, sich ehrenamtlich bei den Tafeln zu engagieren.
Drei unserer jungen Ehrenamtlichen, alle drei Studenten, haben sich bisher an der Aktion beteiligt: Katharina, Allessandro und Ghazzal.

Ghazzal und Katharina waren bundesweit unter den ersten, aber leider doch nicht schnell genug: der oder die Allererste wurde mit einer Reise zu einem „meet & greet“ des Bundesverbandes in Berlin belohnt. Wie die drei zur Kieler Tafel gekommen sind, verraten sie in ihrem Steckbrief der Jungen Tafel.

Ghazzal

informierte sich im Internet und kam eines Tages auf die Idee, bei einer Veranstaltung übriggebliebene Lebensmittel zur Tafel zu bringen. Dann blieb er hängen und fährt seitdem ein Mal pro Woche.

Bei Allessandro,

auch er Fahrer, war es reiner Zufall: er spielte nebenan Billard.

Katharina

„weiß es eigentlich nicht mehr so genau“. Die Psychologiestudentin argumentiert: „Weil man doch so oft die Zeit mit irgendwas Blödsinnigem vertrödelt, von dem keiner (nicht mal man selber) was hat. Ein paar Stunden in der Woche bei der Tafel helfen – das schärft auch den Blick für die wahren Probleme dieser Gesellschaft.“

Mehr zur Jungen Tafel unter:
http://www.junge-tafel.de/nc/dein-engagement/liste-aller-helfer/detail.html?uid=24

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.