Solche originellen Spenden bekommen wir selten! Im Depot erschienen gut gelaunt Adriana, Philipp, Olaf und Julian und brachten 600 Euro mit – Erlös der letzten Party von Rudi.

Nein, Rudi ist kein Knabe, es ist die Abkürzung von Running Dinners. Die organisieren die vier in Kiel. Alle halbe Jahr laden sie per Internet zu 3-Gang-Menues in Privatwohnungen ein. Gekocht wird jeweils in Zweier-Teams in der eigenen Küche, immer nur ein Gang. Zum Essen kommen zwei weitere Teams dazu. Immer sechs Leute sitzen also am Tisch. Nach der Vorspeise geht’s quer durch die Stadt zum Hauptgang in einer anderen Wohnung, dann weiter zum Dessert. Und schließlich zur rudirockt Party, bei der sich alle Teams zum Abfeiern treffen.

Beim letzten Event in Kiel am 18. Oktober 2013 bekochten sich 484 Teilnehmer.

2013-04-rudi-rockt

Eine super Idee! Nachzulesen unter: www.rudirockt.de

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.