Die Schenefelder Tafel ist nunmehr auch in den Bundesverband aufgenommen worden, und es gibt weitere Interessenten, die die Vorteile einer Mitgliedschaft nutzen wollen. Dabei handelt es sich um Vereine, die schon längere Zeit in der

Lebensmittelausgabe aktiv sind, so in Glinde und in Kellinghusen.

Die Verfahren ziehen sich hin.

Im einen Fall ist die Abstimmung mit den Nachbartafeln und vor allem auch mit den Lieferanten noch nicht endgültig geklärt. Die andere Initiative nimmt sich die Zeit selbst. Die Tafelstiftung Schleswig-Holstein/Hamburg hat in der Vorweihnachtszeit

Spenden von insgesamt ca. 15.000 Euro erhalten. Diese waren zum Teil auf eine Aktion des Sozialverbandes, zum Teil auf eine Anzeigenkampagne des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages zurückzuführen. Mit dem Geld können nun u. a. die bereits angekündigten Schulungsmaßnahmen für Tafelhelfer durchgeführt werden. Als erste Veranstaltung fand am 04. Februar eine Hygieneschulung statt, die die Teilnehmer befähigt, die Wiederholungsschulungen für alle Helfer in den einzelnen Tafeln selbst und ohne Einschaltung des Gesundheitsamtes durchzuführen.

Weitere Schulungsmaßnahmen

sind für März geplant. Der Bundesverband Deutsche Tafel begeht in diesem Jahr sein 20jähriges Jubiläum. Ein Ereignis, bei dem man auf das Geleistete stolz sein kann – nicht jedoch darauf, dass die Tafeln immer noch notwendig sind und bleiben werden.

Kritiker dieser Tatsache versuchen immer wieder, Tafeln mit ins Boot zu ziehen. Dabei richtet sich die Kritik dann auch schnell gegen die Tafeln, die doch nicht Ursache des Problems sind. Dagegen verwehren wir uns!

Auf dem ev. Kirchentag in Hamburg (02.-04.Mai) wird der Bundesverband auf dem Markt der Möglichkeiten mit einem Informationsstand vertreten sein.

Besucher herzlich willkommen.

Frank Hildebrandt

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.