Arbeitsreich, aber ohne große Veränderungen –

das war unser Jahr 2013:

    • Die Zahl der Ausgabestellen – sieben – blieb konstant, und wie in den Vorjahren bekamen ca. 30 soziale Einrichtungen von uns Lebensmittel für ihre bedürftigen Klienten.
    • Ebenso blieb die Zahl der unterstützten Haushalte – zwischen 1.900 und 2.000 – fast gleich.
    • Größere Anschaffungen gab es nicht – erfreulicherweise konnte unser Schatzmeister das Jahr mit einem leichten Plus abschließen.
    • Die Zahl der ehrenamtlichen Helfer stieg auf etwas über 200 leicht an. Unterstützt wurden sie in der Sozialkirche, im Fahrdienst und im Depot durch Mitarbeiter von der Stadtmission und der DAA. Alle gemeinsam machten es möglich, dass unser so schwierig zu organisierender Schichtarbeits-Betrieb Tag für Tag einigermaßen reibungslos funktionierte.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.