Im Zuge der Städtepartnerschaft von Chateaurenard mit Altenholzer Bürgern wurde am Samstag den 31. Mai eine Führung in der Kieler Tafel im Depot durchgeführt. Depotleiter Jürgen  Wagner machte ca. 50 interessierte Gäste in zwei Gruppen mit den Aufgaben der Kieler Tafel bekannt.

Da bei den Treffen der Partnerschaft immer soziale Themen und Brennpunkte mit den Franzosen erörtert werden, war dieser Besuch für alle sehr lehrreich und interessant. Auch in Frankreich, vor allem in der Provence, sind vielfältige Probleme um die soziale Versorgung von Migranten aus Nordafrika zu lösen. Die Warenvielfalt und Güte der Spenden an die Kieler Tafel ist in dem Heimatort der Franzosen nicht vorhanden und mit vielen Problemen, wie Erkennen des Mindesthaltbarkeitsdatums belastet.

Besuch in der Kieler Tafel

Besuch aus Chateaurenard in der Kieler Tafel

Alle Besucher, auch gerade die Altenholzer Teilnehmer, waren über die weitreichenden Aufgabenfelder mit den vielen Ausgabestellen erstaunt. Die Gäste waren nicht informiert, dass in der Tafel ca. 200 Helfer kostenlos ihren Dienst tun, und jeder Cent nur durch Spendenaufkommen zustande kommt.

So war es ein Bedürfnis der Besucher am Ende der gelungenen Führung die Spendenbox mit ca. 100 € zu füllen und Interessierte mit Informationsmaterial zu versorgen. Verschiedentlich wurde auch über Einsatzmöglichkeiten als Helfer nachgefragt.

Bernd Hupka

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.