Das Depot ist die Zentrale der Tafel. Hier werden Waren angeliefert, sortiert und für die sozialen Einrichtungen und Ausgabestellen aufgeteilt und bereitgestellt.

Depotleiter ist Jürgen Wagner. Zurzeit arbeiten hier 21 Frauen und 20 Männer. Die Teams – möglichst mit acht Helfern pro Schicht – sind von morgens bis in den frühen Nachmittag tätig, montags zusätzlich in einer Spätschicht. Denn montags liefern unsere Fahrer stets besonders viel Ware an – die Arbeit war anders nicht mehr zu bewältigen.

Gerade jetzt ist angedacht, auch an anderen Wochentagen Spätschichten einzurichten.

Ingeborg Medici

Sortiert jeden Montag im Depot das Brot. Und wurde über dieser Tätigkeit zur Dichterin:

Unser Brot

Sah nur 2x das Morgenrot.

Es wird sortiert auf Teufel komm raus –

Und schon verlässt es wieder unser Haus!

Für jeden Geschmack ist was dabei –

Eine herrliche Vielfalt statt Einerlei.

Ob schwarz, ob weiß,

ob Weiches oder Festes:

Wir geben unser Bestes!

Aldi sei Dank!

Im vergangenen Jahr sammelten unsere Fahrer 628 Tonnen Lebensmittel ein, etwa 50 Tonnen mehr als im Vorjahr. Aldi sei Dank! Denn seit Mai 2014 dürfen wir auch dort Ware abholen. Vorwiegend Obst und Gemüse guter Qualität. Dazu erhalten wir nach wie vor willkommene Großspenden wie Tiefkühlpizza, Cornflakes, Wurst und Käse. Schwierig wird es jeweils, wenn wir über viele Tage entweder extrem wenig oder extrem viel Ware erhalten. Der April war so ein Monat. Da holten unsere Fahrer statt der durchschnittlichen 50 Tonnen, 63 Tonnen Lebensmittel ab, darunter 1,6 Tonnen Süßigkeiten. Schwerstarbeit für die Sortierer.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.