Danke auf einer Schreibmaschine

Liebe Freunde der Tafel Kiel e.V.,

uns erreichen aktuell ganz viele Hilfsangebote. Vielen Dank dafür. Die Mehrzahl unserer Ausgabestellen ist ohne unsere Beteiligung geschlossen worden, da sie in Kirchenräumen waren.

Wenn wir an der einzigen verbliebenen eine Ausgabe organisieren würden, verstoßen wir gegen Verordnungen der Stadt Kiel / Land Schleswig-Holstein, die Versammlungen größer als 5 Personen verbieten. Und wenn wir einfach gepackte Tüten vor die Tür stellen, kommen davon nicht wirklich viele bei den ernsthaft Bedürftigen an.

Wir diskutieren mit vielen Beteiligten einen Lieferservice für ältere (65+) oder behinderte Bedürftige einzurichten. Wir müssen hier aber viele anspannende Themen bedenken: Woher bekommen wir ausreichend Waren, wer weist die Helfer ein, da unsere Helfer in freiwilliger Quarantäne sind, wer plant die Touren, DSGVO, Hygienevorschriften, Versicherungsbedingungen, Kosten u.ä..

Wenn wir ein belastbares Konzept haben, informieren wir alle, die gerne helfen möchten.

Bis dahin, achten Sie auf die Mitmenschen in ihrer Umgebung. Hier ist eine nachbarschaftliche Hilfe oft unkompliziert möglich. Sprechen sie gerade ältere Nachbarn an, ob sie Unterstützung beim Einkaufen oder beim Gassi gehen mit dem Hund möchten oder brauchen.

Bleiben sie alle gesund. Danke für dieses großartige gesellschaftliche Engagement.

Gemeinsam schaffen wir diese schwere Krise.

Herzlichst, Till Kock

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.