Schiffe auf dem Meer

am 27.04.2019 in Mölln

 Nach einer freundlichen Begrüßung durch den Möllner Bürgermeister und einem verlesenen Grußwort des Präsidenten des Schleswig-Holsteinischen Landtags, Klaus Schlie, begann die diesjährige Mitgliederversammlung des Landesverbandes Tafel Schleswig-Holstein/Hamburg im Rahmen des Ländertreffens in angenehmer Atmosphäre.

Zahlen und Fakten

In Deutschland gibt es z. Zt. 946 Tafeln – Tendenz leider immer noch steigend, in unserem Bereich sind es 61, von denen 52 die Mitgliedschaft im Landesverband erworben haben. Ein Gespräch mit Herrn Dr. Heiner Garg, der Schirmherr des LV ist, hat die Zusage  evtl. finanzieller Hilfe bei Engpässen bei Tafeln erbracht.

Es fand ein Gespräch mit REWE statt bzgl. Vereinbarung unterbrochener Kühlkette und Haftung von REWE. Es ist noch keine Vereinbarung hierüber getroffen worden.

Kochkurse mit Kochmobil

 Mit ‚feinheimisch‘ sind Kochkurse mit einem Kochmobil für junge Mütter der Tafeln geplant. Das Pilotprojekt soll in Kiel starten.

Stattgefundenen Aktionen

Durch die Berichte in KN und SZ sind 64.000 EUR zusammengekommen, die dann auf die Tafeln im Verbreitungsgebiet verteilt wurden. Ebenfalls eine sehr erfolgreiche Aktion war die REWE-Tüten-Aktion.

In der Zeit vom 01.07. – 15.08. können für zwei Projektbereiche Anträge auf Förderung bzgl. der LIDL-Pfandspende gestellt werden.

Die Tafel plant ein Projekt mit den Volkshochschulen in SH am 20.09.2019.

Die Arbeit der Tafel-Akademie in Berlin wird nach wie vor kritisch gesehen, da deren Bemühungen in großen Teilen weit an der ursprünglichen Tafelidee vorbei gehen.

Eine negative Sache wurde angesprochen, dass nämlich die Tafel Dresden nach Weihnachten/Sylvester so viel Ware hatte, dass sie diese einkaufswagenweise verkauft hat und der Bundesverband darauf nicht reagiert hat.

Olf Leder berichtete aus dem Logistikbereich und die formalen Beschlüsse wie Entlastung des Vorstandes und Verabschiedung des Haushaltsplans wurden einstimmig gefasst, ebenso fanden die Vorstandswahlen einstimmig statt.

Ein Thema war auch noch die vom Geschüftsführenden Vorstand angestrebte Zahlung einer Aufwandsentschädigung. Es sprachen sich die Mitgliederversammlung und der Vorstand des LV einstimmig gegen die Einführung einer Aufwandsentschädigung aus.

S.R.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.